Monatskommentar November 2016

von admin am 23. Dezember 2016 · 0 Kommentare

Der Sieg Donald Trumps bei der US-Präsidentenwahl und vor allem die Reaktion der Finanzmärkte war wohl die größte Überraschung dieses Jahres. Analysten und Fachleute verschiedenster Bereiche sagten für dieses Ergebnis crashartige Reaktionen der Finanzmärkte voraus. Stattdessen erholten sich die Börsen noch am selben Tag mit über 6% positiver Reaktion und schlossen höher als die ganze Woche davor.
Man fragt sich, wenn so massiv gekauft wird, müssen ja auch genügend Personen schon vorher die Situation so eingeschätzt haben. Trotzdem wurden durch die Medien ganz andere Befürchtungen geschürt. Auf jeden Fall haben diejenigen, die ganz unten gekauft haben, massive Gewinne auf Kosten derer gemacht, die aus Angst verkauft haben.
Ein Grund war sicher auch der gemäßigtere Umgangston am Tag nach der Wahl, während man zuvor einen der beschämendsten US-Wahlkämpfe aller Zeiten miterleben musste.

Fakt ist, dass sich die Investoren zumindest vorerst von den angekündigten Programmen, vor allem den Infrastrukturmaßnahmen positive Aspekte für die Wirtschaft erhoffen. Man geht mittlerweile von einer Zinserhöhung im Dezember in den USA aus. Entsprechend stiegen die US-Märkte, ebenfalls die Zinsen – entsprechen zog auch der US-Dollar kräftig an. Der Euro verlor gegenüber dem US-Dollar im November bis dato 3,5%. Zu den Verlierern gehören die europäischen Märkte und die Schwellenländer, da auf letztere wegen dem teureren USD und den höheren Zinsen erhebliche Kostensteigerungen zukommen.

Die Vermögensverwalter mit Schwerpunkt europäische Aktien und die Anleihefonds haben sich entsprechend negativ entwickelt. Die Bandbreite der Ergebnisse der Zielfonds lag in diesem Monat zwischen –3,3% und +8,2%. Jedoch beendeten 4 von 5 unserer größten Fondspositionen den Monat im Minus.
Insgesamt war der LogiInvest Ende des Monats in 15 Zielfonds investiert. Die Nettoaktienquote lag Ende September bei 35%.

Mit besten Grüßen

Franz Brandtner

Weitere Infos zum Fonds unter LogiInvest GmbH.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Monatskommentar Oktober 2016

Nächster Artikel: Monatskommentar Dezember 2016