Monatskommentar März 2018

von admin am 23. April 2018 · 0 Kommentare

Die Kursverluste an den Aktienmärkten setzten sich nach dem schwachen Februar im März fort. Sorgen um einen Handelskrieg zwischen den USA und China belasteten die Stimmung bei den Anlegern (z.B. DAX -2,7%, S&P 500 -3,5% in Euro). Die US-Regierung gab Sonderzölle auf chinesische Exporte in die USA bekannt. Bisher zeigt sich China vergleichsweise unbeeindruckt, jedoch befürchten Ökonomen, dass weitere globale protektionistische Maßnahmen folgen werden.

Die Auswirkungen dieser politischen Machtkämpfe für die deutsche Wirtschaft sind derzeit nicht abschätzbar, jedoch zeigt der Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex im März bereits eine Eintrübung der Konjunkturerwartungen in deutschen Unternehmen.

Im März wurde der Aktienanteil durch den Verkauf von Anteilen an drei vermögensverwaltenden Fonds weiter reduziert und gegen den marktneutralen Fonds Melchior Velox getauscht.

Die Zielfonds bewegten sich in einer Bandbreite zwischen +1,0% und -2,8%. Am Monatsende betrug die Nettoaktienquote (Bruttoaktienquote abzüglich Absicherung) nur mehr 13%.

Mit besten Grüßen

Franz Brandtner

Weitere Infos zum Fonds unter LogiInvest GmbH.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Monatskommentar Februar 2018