Monatskommentar Juni 2018

von admin am 23. Juli 2018 · 0 Kommentare

Auch im Juni gab es ein Wechselbad der Gefühle an den Aktienmärkten. Während die ersten beiden Wochen noch ein Anstieg zu verzeichnen war, verlor der DAX innerhalb von 10 Tagen 1.000 Punkte.
Hauptthema war wieder der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und der EU bzw. China. Zusätzlich belastete vor allem die europäischen Märkte die politische Unsicherheit in Italien und die deutsche Regierungskrise aufgrund des Streits um die Flüchtlingspolitik.
Unterdessen gab es in den USA überwiegend positive Konjunkturdaten.

Die Anleihemärkte tendierten seitwärts.

Die Zielfonds bewegten sich in einer Bandbreite zwischen +1,5% und -5,2%. Wobei unser Neukauf Melchior Velox Fund mit +1,5% der einzige Zielfonds mit einem positiven Ergebnis war.

Besonders bedauerlich war das Ergebnis der größten Zielfondsposition Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen mit -3%. Auch der KR Deutsche Aktien Spezial schwächelt die letzten Monate. Am Monatsende betrug die Nettoaktienquote (Bruttoaktienquote abzüglich Absicherung) 36%.

Mit besten Grüßen

Franz Brandtner

Weitere Infos zum Fonds unter LogiInvest GmbH.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Monatskommentar Mai 2018

Nächster Artikel: Monatskommentar Juli 2018