Monatskommentar Februar 2018

von admin am 23. März 2018 · 0 Kommentare

In den USA wurde in den letzten Monaten eine Zinswende vollzogen. Es hat damit eine neue Phase am Kapitalmarkt begonnen, denn die letzten 35 Jahre sind die Zinsen tendenziell gefallen. Es scheint, dass dies den Marktteilnehmern erst in den letzten Monaten bewusst geworden ist. Die seit geraumer Zeit überfällige Korrektur an den Aktienmärkten hat Ende Januar begonnen. Darüber hinaus zeigt die Konjunktur deutliche Anzeichen einer oberen Trendwende.

Im LogiInvest wurde deshalb der Aktienanteil einerseits verringert. Die reinen Aktienfonds wurden auf einen Anteil von 13,1% auf 10% verringert. Andererseits wurde der restliche Aktienanteil immer wieder taktisch abgesichert.

Der DAX beendete der Februar mit -5,7%, der S&P 500 mit -2,2% (in Euro).

Die Zielfonds bewegten sich in einer Bandbreite zwischen +0,88% und -2,74%. Am Monatsende betrug die Nettoaktienquote (Bruttoaktienquote abzüglich Absicherung) nur mehr 16%.

Mit besten Grüßen

Franz Brandtner

Weitere Infos zum Fonds unter LogiInvest GmbH.   

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Monatskommentar Januar 2017

Nächster Artikel: Monatskommentar März 2018