Monatskommentar August 2016

von admin am 25. September 2016 · 0 Kommentare

Im August setzte sich die schon in den USA in den letzten Juliwochen begonnene außergewöhnliche Ruhe an den Finanzmärkten fort. Die großen Indizes wie der S&P 500 bewegten sich über mehrere Wochen in einem engen Bereich von +/- 1%. Was bedeutet große Indizes? Der amerikanische Aktienmarkt hatte Ende 2015 einen Anteil von 52% am gesamten Weltaktienmarkt und ist damit mit großem Abstand der führende Markt. Alle deutschen Aktien zusammengenommen stellten lediglich 3% der weltweiten Aktienwerte dar.

Seitwärtsbewegungen ohne klare Richtung sind für aktive Fondsmanager schwierig, wenn sie versuchen, in diesem Umfeld Rendite zu erzielen. Die Bandbreite der Monatsergebnisse der Zielfonds lag entsprechend zwischen +1,9% und -4,7%.

Aufgrund Aussagen mehrerer Mitglieder der amerikanischen Notenbank FED zu den beabsichtigten  Zinserhöhungen in den USA, haben wir die Anleihefonds gegenüber den Vormonaten auf die Hälfte reduziert, um die Auswirkungen von Kursrückgängen der Anleihen zu verringern. Insgesamt war der LogiInvest Ende des Monats in 15 Zielfonds investiert. Die Nettoaktienquote lag Ende August bei 37%.

Mit besten Grüßen

Franz Brandtner

Weitere Infos zum Fonds unter LogiInvest GmbH.   

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Monatskommentar Juli 2016

Nächster Artikel: Monatskommentar September 2016