Monatskommentar Dezember 2016

von admin

Der im November begonnene überraschende Kursanstieg der Aktienmärkte nach der Wahl Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten legte bis zur ersten Dezemberwoche eine Pause ein. Danach startete eine Jahresendrallye, die den DAX und den japanischen Markt nach 11 Monaten im Minus schlussendlich doch noch in den grünen Bereich brachte.
Das Börsenjahr enthielt nahezu alles, was die [...]

Monatskommentar November 2016

von admin

Der Sieg Donald Trumps bei der US-Präsidentenwahl und vor allem die Reaktion der Finanzmärkte war wohl die größte Überraschung dieses Jahres. Analysten und Fachleute verschiedenster Bereiche sagten für dieses Ergebnis crashartige Reaktionen der Finanzmärkte voraus. Stattdessen erholten sich die Börsen noch am selben Tag mit über 6% positiver Reaktion und schlossen höher als die ganze [...]

Monatskommentar Oktober 2016

von admin

Es herrschte aufgrund der bevorstehenden US-Präsidentenwahl und der Unsicherheiten wegen der US-Zinsanhebung weiter Vorsicht an den Börsen, die sich durch die uneinheitliche Richtung der Märkte ausdrückte. Während der DAX einen Zuwachs von 1,5% verbuchen konnte, beendet der kleine Bruder MDAX den Monat mit -2,0% und der TecDAX mit -4,4%. Da die Fondsmanager mehrerer Zielfonds Ihren [...]

Monatskommentar September 2016

von admin

Auch im September konnte sich keine klare Richtung an den Finanzmärkten ausbilden. Vor allem die Turbulenzen bei der Deutsche Bank wegen drohender milliardenhoher Strafzahlungen in den USA, der stark polarisierende Präsidentschaftskandidat Donald Trump und die immer wieder aufkeimende Angst um die anstehende Zinserhöhung durch die amerikanische Notenbank sorgten für nervöse Märkte.
Der IWF (Internationaler Währungsfonds) [...]

Monatskommentar August 2016

von admin

Im August setzte sich die schon in den USA in den letzten Juliwochen begonnene außergewöhnliche Ruhe an den Finanzmärkten fort. Die großen Indizes wie der S&P 500 bewegten sich über mehrere Wochen in einem engen Bereich von +/- 1%. Was bedeutet große Indizes? Der amerikanische Aktienmarkt hatte Ende 2015 einen Anteil von 52% am gesamten [...]

Monatskommentar Juli 2016

von admin

Mitte Juli erreichte das Volumen von Staatsanleihen mit Negativverzinsung einen neuen Rekordwert: rund 13.000 Mrd. USD. In der hoch verschuldeten Eurozone (Q1 2016: 9.600 Mrd. Euro, Maastricht-Grenze 60% des BIP, aktuell: 91,7%) rentierten zuletzt rund 53% aller ausstehenden Staatsanleihen negativ, darunter selbst italienische! Mittlerweile weisen auch bereits europäische Unternehmensanleihen in Höhe von 465 Milliarden Euro [...]

Monatskommentar Juni 2016

von admin

Im Juni erreichten die Zinssätze deutscher 10-jähriger-Staatsanleihen erstmals in der Geschichte mit -0,10% den negativen Bereich (Quelle: Dt. Bundesbank). Dies bedeutet, dass es für den Finanzminister oder auch deutsche Kämmerer keinen wirklichen Anreiz gibt, Schulden zu senken, da dadurch Einnahmen!!! Wegfallen würden.
Zudem kam eine weitere historische Konstellation: Zum ersten Mal in der Geschichte der Finanzmärkte [...]

Monatskommentar Mai 2016

von admin

Zinsen deutscher 10-jähriger-Staatsanleihen sind weiter gesunken (0,18% am Monatsende lt. Dt. Bundesbank). Die großen Aktienmärkte präsentierten sich zunächst seitwärts, um dann doch in der letzten Woche positiv abzuschließen (DAX +2,2%, S&P 500 +1,5%).
Der weiter anziehende Ölpreis sorgte in den Vereinigten Staaten für ein erstes Aufflackern der Inflation. Damit verbunden war eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die [...]

Monatskommentar April 2016

von admin

Zinsen deutscher 10-jähriger-Staatsanleihen verblieben weiterhin auf niedrigem Niveau (0,24% am Monatsende lt. Dt. Bundesbank). Die großen Aktienmärkte präsentierten sich nach einem Auf-und-ab (DAX -4%/+4%) mehr oder weniger unverändert.
Beeindruckend war die Erholung des Ölpreises von mehr als 20% im April, obwohl die OPEC keine Einigung hinsichtlich einer Reduzierung der Fördermengen erzielen konnte. Seit dem Februartief betrug [...]

Monatskommentar März 2016

von admin

Die Zinsen für 10-jährige deutsche Staatsanleihen verharrten weiter im extrem niedrigen Bereich um 0,10%, nachdem die EZB mit dem Ausmaß neuer Lockerungen die meisten Marktteilnehmer überrascht hat: Mario Draghi erhöhte den Strafzins für von Banken bei der EZB geparktem Geld auf minus 0,4%. Das Anleihekaufprogramm wurde aufgestockt und um Unternehmensanleihen erweitert. Entsprechend positiv wurde dies [...]