Erhöhung der Anzahl der Vermögensverwalter

von Franz Brandtner am 12. Oktober 2013 · 0 Kommentare

Die Suche nach Vermögensverwaltern, die trotz des Einbruchs aller Anlageklassen im Mai/Juni dieses Jahres ein positives Ergebnis erwirtschaftet haben, haben wir nun abgeschlossen und die Orders für die entsprechenden Zielfonds sind platziert, sodass wir in den nächsten Tagen wieder voll investiert sein werden.

Wir haben vier neue Vermögensverwalter aufgenommen, die Ihre Erträge zwar über den Aktienmarkt generieren, aber mit wesentlich geringerem Risiko (Schwankungsbreite). Sie liegen trotzdem dieses Jahr zwischen 7,5% und 13,9% im Gewinn. Wir  gehen davon aus, dass sich die Schwankungsbreite des LogiInvest etwas erhöhen wird, was sich jedoch in einer deutlich höheren Rendite niederschlagen sollte.

Insgesamt haben wir die letzten 2 Monate bis Ende nächster Woche 29% der Zielfonds ausgetauscht, das entspricht einem Drittel der Vermögensverwalter. Wir sind danach in 16 verschiedene Vermögensverwalter investiert und haben damit das Einzelrisiko weiter gesenkt.

Zwei der vier Vermögensverwalter managen ihr eigenes und das Vermögen Ihrer Kunden schon seit Jahren sehr erfolgreich, haben aber erst vor ein paar Monaten die Strategie in einem Fonds mit Mindestanlagesummen von 500.000 EUR bzw. 1 Mio. EUR auf den Markt gebracht.

Gerne präsentieren wir unseren Kunden die neuen Vermögensverwalter und die aktuelle Zusammenstellung des LogiInvest-Fonds.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel: Amerikanisches Schuldenlimit und „Shutdown“

Nächster Artikel: Probleme wertorientierter Investoren und Vermögensverwalter