Aus der Kategorie:

Allgemein

Amerikanisches Schuldenlimit und „Shutdown“

von Franz Brandtner

Die aktuellen Stimmungshochs und –tiefs an den Kapitalmärkten werden die letzten 2 Wochen von der amerikanischen Schuldenpolitik verursacht.
Wer die Begriffe zum Thema Shutdown und dem amerikanischen Schuldenlimit (debt ceiling) in relativ kurzer und einfacher Form klären will, empfehlen wir folgende österreichische Seite www.derstandard.at/1381368245096/Wie-Schuldenlimit-und-Shutdown-zusammenhaengen
Die amerikanische Schuldenuhr finden Sie hier www.usdebtclock.org

Videotipp „Dirk Müller – Der primäre Zweck der Börse versus Hochfrequenzhandel“

von Franz Brandtner

Mr. DAX Dirk Müller ist sicher jemand, dessen Ansichten polarisieren. Seine Aussagen im Bundestag zum Hochfrequenzhandel und dem primären Zweck der Börse können wir nur unterstützen.
www.youtube.com/watch?v=kjoqHizzwM0

Buffett zeigt es wieder einmal allen

von Franz Brandtner

Wir bevorzugen die Anlage in Aktien von werthaltigen, eigentümergeführten Unternehmen, die in Ihrem Markt eine starke Position innehaben und in die man trotzdem günstig investieren kann. Nur etwa 20% aller Aktienmanager verfolgen Strategien im Sinne Warren Buffetts bzw. seines Mentors Benjamin Graham. Buffett hat in jüngster Zeit immer wieder für positive Schlagzeilen gesorgt, hier die [...]

Silber-Münzverkäufe auf Rekordhoch, ACHTUNG: 12% MwSt.-Erhöhung ab 1.1.2014

von Franz Brandtner

Trotz oder gerade wegen der gefallenen Edelmetallpreise ist die physische Nachfrage nach Gold und vor allem Silber stark angestiegen, siehe www.boerse-go.de/nachricht/Silber-American-Eagle-Muenzverkaeufe-auf-Rekordkurs,a3140758.html
Mittlerweile könnte sich ein Boden bei den Edelmetallpreisen bilden. Wer noch keine oder nicht ausreichend Edelmetallreserven gebildet hat – jetzt ist unserer Meinung nach der Zeitpunkt gekommen, Positionen auf- und auszubauen. Vor allem auch [...]

Warum wir trotz der hohen Schwankungen weiterhin Gold und Silber halten

von Franz Brandtner

Wir können uns nicht vorstellen, dass die Staatsschulden jemals auf normalem Wege zurückgezahlt werden. Wenn man sich die Geschichte ansieht, wurden diese Schulden letztendlich immer auf Kosten der Besitzer der Währung getilgt. Das heißt Geldwerte, wie Sparbücher, Anleihen, Bausparverträge, klassische Lebensversicherungen usw. wurden abgewertet. Entweder auf schnellem Wege durch eine Währungsreform oder längerfristig über eine [...]

Filmtipp des Monats

von Franz Brandtner

Ein Musterbeispiel, wie völlig irrationale Blasen entstehen, sieht man im folgendem aktuellen Bericht:  www.cbsnews.com/video/watch/?id=50142079n
Sie fragen sich vielleicht: „Was hat das mit uns zu tun?“ Vermutlich ähnlich viel, wie die Immobilienblase in den USA mit uns zu tun hatte.
In den Geschichtsbüchern findet man regelmäßig  solche Blasen.
Es ist zwar bei weitem nicht so extrem wie in [...]

Veröffentlichung Faktenblatt

von Franz Brandtner

Wir werden in Zukunft das neue Faktenblatt im ersten Drittel des neuen Monats auf www.logiinvest-news.de veröffentlichen. Wir haben dann zwar noch nicht alle Faktenblätter der Zielfonds, in die der LogiInvest-Fonds investiert ist, und können diese noch nicht auswerten. Eine frühere Information der Investoren ist uns jedoch wichtiger.

Erledigt! Neue Zusammenstellung aufgrund geänderter Anlageregeln seit Anfang September 2012 abgeschlossen

von Franz Brandtner

Unter dem Gesichtspunkt sehr gute Rendite bei möglichst geringen Schwankungen haben wir die Anlagerichtlinien überarbeitet.
 
Die Strategie bleibt wie bisher:

Aufteilung des Kapitals auf Vermögensverwalter, die Gewinne absichern und einen stabilen Ertrag  erwirtschaften,
Beimischung von 5% physischen Gold* und Silber* als Versicherung für den Fall einer Währungsreform.
 

Die taktischen Regeln wurden nun so festgelegt, dass sichergestellt ist, auf Dauer

eine [...]

Aktuelle Situation, Notwendigkeit eines Notfallplanes auch für kleine Firmen und privat

von Franz Brandtner

Kaum genehmigt – und schon nicht genug. Aktuell wird nach Möglichkeiten gesucht, den neuen ESM-Schutzschirm auch noch zu hebeln. Anstatt der ursprünglichen 500 Milliarden Euro, sollen nun damit 2.000 Milliarden Euro finanziert werden können.
Zuvor hatten die drei größten westlichen Notenbanken der Welt (EZB, US-Notenbank FED, Bank of Japan) nahezu zeitgleich verkündet, die Notenpressen noch [...]